Die öffentlichen Ladestationen von EVBox erhalten ein farbenfrohes Makeover, um die Vielfalt der niederländischen LGBTQ+ Community zu präsentieren

EVBox Group unterstützt die niederländische Pride Woche vom 31. Juli bis 8. August durch die zeitweilige Neugestaltung von öffentlichen Ladestationen, nicht nur in Amsterdam, sondern auch in anderen niederländischen Städten. Alle Erlöse, die während der Pride Woche mit diesen Ladestationen erzielt werden, werden an die niederländische LGBTQ+ Vereinigung COC gespendet.

Update: AMSTERDAM, 11. Oktober 2021 - Der Anbieter von Ladelösungen EVBox Group und der Energieversorger Vattenfall sind stolz darauf, eine bessere Zukunft für alle zu schaffen. Gemeinsam konnte eine beträchtliche Summe für die älteste LGBTQ+ -Organisation der Welt, COC Netherlands, gesammelt werden. Im Rahmen der diesjährigen Pride-Feierlichkeiten wurden an 170 Ladestationen in den Niederlanden insgesamt 4.853,17 Euro gesammelt. Der endgültige Spendenscheck wurde am vergangenen Freitag an Paul Steinbusch RC (Finanzdirektor bei COC) und Freek Janssens (Advocacy and Acquisition Officer bei COC Nederland) überreicht.

Handover Pride Cheque to Paul Steinbusch RC (Director of Finance at COC) and Freek Janssens (Advocacy and Acquisition Officer at COC Nederland)
  • JPG
Handover Pride Cheque to Paul Steinbusch RC (Director of Finance at COC) and Freek Janssens (Advocacy and Acquisition Officer at COC Nederland)

AMSTERDAM, 3. August 2021 — Bereits das vierte Jahr in Folge unterstützen EVBox Group und Vattenfall gemeinsam COC, indem sie öffentliche Ladestationen in Amsterdam mit bunten PRIDE-Aufklebern bekleben. In diesem Jahr geht die Partnerschaft noch einen Schritt weiter, denn auch in anderen niederländischen Städten, darunter Breda, Limburg, Maastricht und Den Bosch, werden Ladestationen umgestaltet.

 

EVBox Group's colorful charging station for Pride Campaign.jpg
  • jpg

EVBox Group und Vattenfall möchten ein Zeichen setzen für die Vielfalt der LGBTQ+ Community, indem sie die öffentlichen Ladestationen mit 13 verschiedenen Flaggen, die jede Minderheit repräsentieren, neugestalten.

 

Während der niederländischen Pride-Woche (31. Juli bis 8. August) werden alle Einnahmen der 170 in Amsterdam, Breda, Den Bosch, Maastricht und Limburg beklebten Stationen an die niederländische LGBTQ+ Organisation COC gespendet.

EVBox Group's colorful charging station for Pride Campaign.jpg
  • jpg

Take Pride in us

Das diesjährige Motto des 25-jährigen Jubiläums der Amsterdam Pride lautet "TAKE PRIDE in us".

 

EVBox und Vattenfall freuen sich, erneut Geld für die Organisation COC sammeln zu können. Das Thema "TAKE PRIDE in us" soll das Bewusstsein dafür schärfen, dass es immer noch notwendig ist, auf eine inklusive niederländische Gesellschaft hinzuarbeiten. In diesem Jahr repräsentieren die verschiedenen Designs der Aufkleber die unterschiedlichen Gruppen innerhalb der LGBT+ Community: Transgender Flagge, Intersex Flagge, Genderqueer Flagge, Non-Binary Flagge, Agender Flagge, Bisexuelle Flagge, Pansexuelle Flagge, Genderfluide Flagge, Lesbische Flagge, Aromantische Flagge, Asexuelle Flagge, Traditionelle Pride Flagge und Progressive Pride Flagge.

 

Aufgrund der derzeitigen Ungewissheit wegen der Pandemie wird die große Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Amsterdam Pride auf 2022 verschoben. Es werden jedoch viele kleine Aktivitäten stattfinden und der Pride Walk wird am Samstag, den 7. August in RAI, Amsterdam veranstaltet.

EVBox Group & Vattenfall employees for Pride campaign.jpg
  • jpg

Über EVBox Group

Die 2010 gegründete EVBox Group unterstützt zukunftsorientierte Unternehmen bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft, indem sie flexible und skalierbare Ladelösungen für Elektrofahrzeuge anbietet. Mit ihrem umfangreichen Portfolio an kommerziellen und ultraschnellen EVBox-Ladestationen sowie der skalierbaren, von Everon entwickelten Software für das Lademanagement sorgt die EVBox Group dafür, dass Elektromobilität für jeden zugänglich ist.

Die EVBox Group ist führend in der Forschung und Entwicklung und verfügt über Einrichtungen in ganz Europa und Nordamerika, die bahnbrechende Ladetechnologien für Elektrofahrzeuge entwickeln. Mit Niederlassungen auf der ganzen Welt, darunter in Amsterdam, Bordeaux, München und Chicago, und einem starken Fundament in Dutzenden von Märkten arbeitet die EVBox Group daran, eine nachhaltige Zukunft des Transports zu gestalten.

Kontaktdaten

Verwandte Themen

Zugriff auf exklusive News erhalten

Bist du ein Journalist oder arbeitest du für eine Publikation?
Melde dich an und beantrage den Zugriff auf unsere exklusiven News.

Zugriff anfordern