23 Juli 2020

Amsterdams Ladestationen für Elektrofahrzeuge erhalten ein Regenbogen-Makeover zur Unterstützung der LGBTQ-Jugend

Alle Einnahmen, die während der Pride-Woche von einigen der öffentlichen Ladestationen in Amsterdam eingenommen werden, werden dem niederländischen LGBTQ-Verband COC gespendet, um Jugendinitiativen zu unterstützen.

Amsterdam, 23. Juli 2020 — Für viele der Einwohner Amsterdams, die mit Elektrofahrzeugen unterwegs sind, ist es zu einer Art Tradition geworden: Sie sehen die öffentlichen Ladegeräte, mit denen sie ihre Elektrofahrzeuge aufladen, während der Feierlichkeiten der Dutch Pride bunt gekleidet. Heute Morgen konnte man bestaunen, dass viele der Ladegeräte im Stadtzentrum von einem Team von Freiwilligen des Hersteller von Ladestationen EVBox und des Energieversorgers Vattenfall wieder einmal ein Regenbogen-Makeover erhalten hatten.

359923 pride%20amsterdam 2b27dd large 1595504576

Während der Dutch Pride Week (25. Juli bis 2. August) werden alle Einnahmen, die von mehr als 100 speziell beklebten Stationen in der ganzen Stadt generiert werden, an den niederländischen LGBTQ-Verband COC gespendet.

Pride ist wichtiger denn je

Obwohl Amsterdams wichtigste Pride-Veranstaltung abgesagt wurde, sind für die kommenden Wochen noch mehrere virtuelle Pride-Veranstaltungen geplant, so dass die LGBTQ-Gemeinschaft und ihre Verbündeten virtuell feiern können. In Anbetracht der herausfordernden Zeiten, in denen wir heute leben, ist es wichtiger denn je, Vielfalt zu feiern und Dialoge zwischen verschiedenen Gruppen von Menschen zu etablieren.

EVBox und Vattenfall freuen sich, wieder Geld für die wichtigen und inspirierenden Jugendinitiativen des COC sammeln zu können. Wie es jetzt schon Tradition ist, wird der Scheck mit dem Endbetrag im nächsten Monat an die COC-Vorsitzende Astrid Oosenbrug überreicht.



Über EVBox

EVBox fördert nachhaltige Mobilität, indem sie intelligente und skalierbare Ladeinfrastrukturen und Ladeverwaltungssoftware für Elektrofahrzeuge auf der ganzen Welt bereitstellt. EVBox, Tochtergesellschaft von ENGIE, hat über 125.000 Ladepunkte in mehr als 70 Ländern platziert. Mit Lösungen für den privaten, gewerblichen, öffentlichen und schnellen Ladevorgang trägt EVBox dazu bei, eine Zukunft aufzubauen, in der täglicher Verkehr emissionsfrei ist. Weitere Informationen finden Sie unter evbox.com.

EVBox HQ
press@evbox.com

EVBox GmbH
Friedenheimer Brücke 20
80639 München
Germany