Die EVBox Group ruft die Staats- und Regierungschefs auf der COP26 dazu auf, die Ladeinfrastruktur als entscheidenden Faktor für die Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens anzuerkennen

EVBox Group, ein führender Anbieter von flexiblen und skalierbaren Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, wird die beschleunigte Einführung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge fordern. Als Vertreter der Ladeindustrie wird EVBox Group über die Notwendigkeit des Aufbaus einer qualitativ hochwertigen Ladeinfrastruktur auf der ganzen Welt sprechen, um die im Pariser Abkommen festgelegten Ziele zu erreichen.

MÜNCHEN, 10. November, 2021 — Die EVBox Group hat ihre Teilnahme an der COP26 in Glasgow angekündigt. Auf der Veranstaltung wird die EVBox Group die Bedeutung der Elektromobilität und der Schaffung einer zuverlässigen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge betonen, um die Kohlenstoffemissionen zu reduzieren.

Die diesjährige COP ist der 26. jährliche Gipfel, der sich mit der Klimakrise und ihren Auswirkungen auf unseren Planeten befasst. Im Mittelpunkt des Gipfels stehen die ehrgeizigen Emissionsziele der Nationally Determined Contributions (NDCs) für 2030, mit denen die globale Erwärmung bis 2050 auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau begrenzt werden soll. Der Ruf nach internationaler Zusammenarbeit ist stärker denn je, da es wichtig ist, bis zum Ende des Jahrzehnts deutliche Fortschritte zu erzielen.

20211102_COP24-image.jpg
  • jpg

Die COP26 wird die Notwendigkeit eines kohlenstoffneutralen Verkehrs auf der ganzen Welt hervorheben müssen - nicht nur für die Gesundheit unseres Planeten, sondern auch für unsere Gemeinden und die Weltwirtschaft. Da die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge eine zentrale Rolle bei der Einführung der Elektromobilität spielt, müssen die politischen Entscheidungsträger die Bedeutung eines umfassenden Plans für den Aufbau einer qualitativ hochwertigen, skalierbaren Infrastruktur anerkennen. Hugo Pereira (Chief Growth Officer bei EVBox Group)

Anreize für die Diskussion über Elektromobilität

Als Mitglied der TDA (Transport Decarbonisation Alliance) wird EVBox an einer Podiumsdiskussion teilnehmen, die sich mit der Notwendigkeit für Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Regierungen befasst, einen kohlenstoffneutralen Verkehr einzuführen. EVBox Group wird diese Gelegenheit nutzen, um im Namen der Ladeindustrie zu sprechen und Politiker, politische Entscheidungsträger und Unternehmen aufzufordern, Maßnahmen gegen die drohende Klimakrise zu ergreifen. Um die auf der COP26 gesetzten Ziele zu erreichen, muss die weltweite Einführung der Elektromobilität Priorität haben.

Neben EVBox werden auch Isbrand Ho (Managing Director von BYD Europe B.V), Andreas Foller (Head of Sustainability bei Scania) und Sharon Dijksma (Bürgermeisterin von Utrecht, Niederlande) auf der Bühne stehen, neben anderen namhaften internationalen Gästen.

Eine offene Einladung, sich der Initiative "Charge to Move and Accelerate" anzuschließen

Die EVBox Group ist vor kurzem der TDA-Initiative "Charge to Move and Accelerate" beigetreten und lädt alle Städte, Regionen, Staaten und Länder sowie OEMs und Zulieferer von Elektrofahrzeugen ein, sich dieser Initiative anzuschließen. Weitere Informationen zu dieser Initiative finden Sie hier.

Über EVBox Group

Die 2010 gegründete EVBox Group unterstützt zukunftsorientierte Unternehmen bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft, indem sie flexible und skalierbare Ladelösungen für Elektrofahrzeuge anbietet. Mit ihrem umfangreichen Portfolio an kommerziellen und ultraschnellen EVBox Ladestationen sowie der skalierbaren, von Everon entwickelten Lademanagement-Software sorgt EVBox Group dafür, dass Elektromobilität für alle zugänglich ist.

EVBox Group ist einer der führenden Akteure im Bereich Forschung und Entwicklung und verfügt über Niederlassungen in Europa und Nordamerika, in denen bahnbrechende Ladetechnologien für Elektrofahrzeuge entwickelt werden. Mit Standorten in ganz Europa und einem starken Standbein in zahlreichen Märkten arbeitet EVBox Group an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft des Verkehrs.

Kontaktdaten

Verwandte Themen

Zugriff auf exklusive News erhalten

Bist du ein Journalist oder arbeitest du für eine Publikation?
Melde dich an und beantrage den Zugriff auf unsere exklusiven News.

Zugriff anfordern