EVBox und The Mobility House bündeln ihre Kräfte, um das emissionsfreie Vehicle-to-Grid-Laden zu erleichtern

EVBox und The Mobility House, ein Technologieführer auf dem Gebiet intelligenter Ladevorgänge/V2G, haben ihre Kräfte gebündelt, um an ihrer Vision einer emissionsfreien Zukunft zu arbeiten.

Amsterdam und München, 27. August 2020—EVBox und The Mobility House gehen eine Partnerschaft ein, um den Übergang zu emissionsfreier Mobilität mit Vehicle-to-Grid (V2G)-Technologien zu beschleunigen. Im Rahmen der Partnerschaft wird EVBox Hardware für V2G-Projekte von The Mobility House bereitstellen. Beide Unternehmen investieren stark in Forschung und Entwicklung (EVBox kündigte kürzlich sein neues Forschungslabor an), um intelligente EV-Ladetechnologien auf den Markt zu bringen. Das Fachwissen beider Partner führt zu einer Win-Win-Situation, in der EVBox Hardware liefert und The Mobility House kompatible intelligente Ladesoftware zur Verfügung stellt, um erfolgreich den Weg für eine neue Generation von Mobilität zu ebnen.

Porto Santo Project The Mobility House EVBox
  • jpg
Porto Santo Project The Mobility House EVBox

Wie Elektrofahrzeuge Energie- und Netzprobleme lösen können

Die Reduzierung der CO2-Emissionen des Verkehrssektors ist nicht der einzige Vorteil des elektrischen Fahrens. Während die Umstellung auf erneuerbare Energien noch immer von den Wetterbedingungen abhängig ist, könnten Elektroautos als vorübergehender Energiespeicher genutzt werden, da sie den größten Teil des Tages und der Nacht stationär bleiben. The Mobility House hat mit dem Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot eine intelligente Technologie entwickelt, die das Zusammenspiel von Elektroautos, stationären Zweit-Lebensdauer-Batteriespeichern und bidirektionalen Elektrofahrzeugen (Vehicle-to-Grid, V2G) optimiert. Technologien wie V2G können die Art und Weise, wie Energie in Zukunft genutzt und erzeugt wird, erneuern und gleichzeitig dem Planeten helfen.

Eine fossilienfreie Insel weist den Weg

Ein großartiges Beispiel für diese Partnerschaft ist das Projekt auf der Insel Porto Santo im Madeira-Archipel, Portugal - auch bekannt als "Smart Fossil Free Island". Das laufende Projekt begann 2018 mit Groupe Renault, EEM, Empresa de Electricidade da Madeira, S.A., und The Mobility House. Das gemeinsame Ziel ist es, die Insel in ein leuchtendes Beispiel für Nachhaltigkeit zu verwandeln. Erreicht werden soll dies durch die Erhöhung des Anteils von Wind- und Sonnenenergie an der gesamten Stromversorgung der Insel durch die intelligente Integration von Elektroautos und Batteriespeichern der zweiten Generation. EVBox hat diesem Projekt bidirektionale Wechselstrom-Ladestationen zugeteilt, die es Elektroautos von Renault ermöglichen, Energie aus ihren Akkus zurück in das Stromnetz (V2G) zu leiten. Das Projekt bewies, dass Elektrofahrzeuge eine sehr wichtige Rolle bei der Schaffung einer Welt der erneuerbaren Energien spielen können.

Erfahren Sie mehr über die neuesten Innovationen bei der REVOLUTION Digital

Die REVOLUTION-Konferenz wird am 8. September 2020 die zweite Ausgabe von REVOLUTION Digital ausrichten. Sie können die Veranstaltung streamen, um während der von Branchenexperten geleiteten Podiumsdiskussionen mehr über die neuesten Technologien im Bereich der E-Mobilität zu erfahren. Registrieren Sie sich hier!

The Mobility House - offizieller REVOLUTION-Partner - wird während der digitalen Veranstaltung eine virtuelle Gesprächsrunde veranstalten.

Haben Sie die erste Ausgabe von REVOLUTION Digital verpasst? Sehen Sie sich die Aufzeichnung hier an.

Porto Santo Project The Mobility House EVBox
  • jpg
Porto Santo Project The Mobility House EVBox
Über The Mobility House

Ziel von The Mobility House ist die Gestaltung einer emissionsfreien Energie- und Mobilitätszukunft durch die Integration von Fahrzeugbatterien in das Stromnetz mittels intelligenter Lade- und Energielösungen. Das Technologieunternehmen wurde 2009 gegründet und unterstützt seither Privat- und Geschäftskunden auf ihrem Weg zur Elektromobilität durch Planungs- und Bauprozesse sowie den Betrieb einer individuellen Ladeinfrastruktur. Als neutraler Anbieter arbeiten sie mit vielen Partnern zusammen. Ihr intelligentes Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot ermöglicht es Kunden und Partnern, Elektrofahrzeuge netzoptimiert und zukunftssicher in das Netz zu integrieren. Für weitere Informationen besuchen Sie mobilityhouse.com.

Über EVBox

EVBox fördert nachhaltige Mobilität, indem sie intelligente und skalierbare Ladeinfrastrukturen und Ladeverwaltungssoftware für Elektrofahrzeuge auf der ganzen Welt bereitstellt. EVBox, Tochtergesellschaft von ENGIE, hat über 150.000 Ladepunkte in mehr als 70 Ländern platziert. Mit Lösungen für den privaten, gewerblichen, öffentlichen und schnellen Ladevorgang trägt EVBox dazu bei, eine Zukunft aufzubauen, in der täglicher Verkehr emissionsfrei ist. Weitere Informationen finden Sie unter evbox.com.

Über EVBox Group

Die 2010 gegründete EVBox Group unterstützt zukunftsorientierte Unternehmen bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft, indem sie flexible und skalierbare Ladelösungen für Elektrofahrzeuge anbietet. Mit ihrem umfangreichen Portfolio an kommerziellen und ultraschnellen EVBox Ladestationen sowie der skalierbaren, von Everon entwickelten Lademanagement-Software sorgt EVBox Group dafür, dass Elektromobilität für alle zugänglich ist.

EVBox Group ist einer der führenden Akteure im Bereich Forschung und Entwicklung und verfügt über Niederlassungen in Europa und Nordamerika, in denen bahnbrechende Ladetechnologien für Elektrofahrzeuge entwickelt werden. Mit Standorten in ganz Europa und einem starken Standbein in zahlreichen Märkten arbeitet EVBox Group an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft des Verkehrs.

Kontaktdaten

Verwandte Themen

Zugriff auf exklusive News erhalten

Bist du ein Journalist oder arbeitest du für eine Publikation?
Melde dich an und beantrage den Zugriff auf unsere exklusiven News.

Zugriff anfordern