EVBox eröffnet renovierte und modernisierte Bordeaux-Fabrik für Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge

Mit der renovierten Anlage ist EVBox in der Lage, die Produktion der Schnellladestationen bis 2020 um mehr als 100% zu steigern und schafft damit 80 bis 100 zusätzliche Arbeitsplätze in der Region.

Bordeaux, 26. November 2019 - Am vergangenen Freitag fand die feierliche Wiedereröffnung der EVBox-Niederlassung in Bordeaux statt, die sich auf die Produktion von Schnell- (DC) und Ultraschnellladestationen (HPC) sowie auf die Forschung und Entwicklung in neuen Technologien wie V2G (Vehicle-to-Grid) konzentriert. Der Standort Bordeaux wurde im Juli 2018 von EVBox übernommen und verzeichnet seitdem ein schnelles Wachstum. Aufgrund der Renovierung kann die Fabrik nun den Wachstumsplan von EVBox unterstützen, indem sie die Aufnahme von rund 200 Mitarbeitern ermöglicht.

EVBox Bordeaux opening ribbon cutting.png
  • png

Von links nach rechts: Peter van Praet (COO EVBox), Kristof Vereenooghe (CEO EVBox), Eric Stempin (Direktor Bordeaux Standort)

Weltweit führend im Bereich der Schnellladung

Da die Adaption von Elektroautos immer mehr an Ansehen gewinnt, schnellt natürlich auch die Nachfrage nach ultraschnellen Ladelösungen exponentiell nach oben. Eine schnelle Aufladung ist besonders wertvoll in Umgebungen, in denen ein E-Auto-Fahrer nur für kurze Zeit bleibt (z.B. an Autobahntankstellen) oder eine schnelle Aufladung unerlässlich ist (z.B. bei Taxiunternehmen). Zum Vergleich: Mit einer Hochleistungsladung (350 kW) kann ein Elektroauto in nur 15 Minuten 400 km zu seiner Reichweite beitragen – in der Zeit haben die meisten ihren Kaffee getrunken und sind bereit weiterzufahren.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt wurden am Standort Bordeaux, an welchem zurzeit 100 Arbeitnehmer beschäftigt sind, mehr als 1500 Schnellladestationen von EVBox produziert und weltweit ausgeliefert.

 

Unsere Branche wächst rasant, und vor allem im Jahr 2020 erwarten wir einen massiven Anstieg der Nachfrage nach Ladelösungen für Elektroautos. Mit unserer neu renovierten Fabrik in Bordeaux haben wir unsere Produktionskapazität für Schnellladestationen mehr als verdoppelt. Wir werden unsere Produktpalette weiter ausbauen und gleichzeitig die Investitionen in Forschung und Entwicklung erhöhen, um ein großartiges Ergebnis an neuen Technologien und Innovationen zu gewährleisten. Kristof Vereenooghe, CEO von EVBox

EVBox Bordeaux.jpg
  • jpg

Über EVBox Group

Die 2010 gegründete EVBox Group unterstützt zukunftsorientierte Unternehmen bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft, indem sie flexible und skalierbare Ladelösungen für Elektrofahrzeuge anbietet. Mit ihrem umfangreichen Portfolio an kommerziellen und ultraschnellen EVBox-Ladestationen sowie der skalierbaren, von Everon entwickelten Software für das Lademanagement sorgt die EVBox Group dafür, dass Elektromobilität für jeden zugänglich ist.

Die EVBox Group ist führend in der Forschung und Entwicklung und verfügt über Einrichtungen in ganz Europa und Nordamerika, die bahnbrechende Ladetechnologien für Elektrofahrzeuge entwickeln. Mit Niederlassungen auf der ganzen Welt, darunter in Amsterdam, Bordeaux, München und Chicago, und einem starken Fundament in Dutzenden von Märkten arbeitet die EVBox Group daran, eine nachhaltige Zukunft des Transports zu gestalten.

Pressekontaktdetails